Yoga

 

Yoga ist  ein Rendezvous mit sich selbst – mit der Option einer ewigen Liebes-Geschichte!

Yoga heisst ‘Einheit schaffen, zusammenfügen, verbinden’ – ganz im Sinne der Liebe.

Körper, Geist und Seele kommen in  eine Einheit, was allgemein zu mehr Wohlbefinden, Gesundheit und Ausgeglichenheit führt.

 

Atmung & Haltung

Jeder atmet…irgendwie – und irgendeine Haltung ist einzunehmen.

Der physischen Haltung geht immer eine geistige Haltung voraus, was im Yoga ganz bewusst geschieht

 

So beginnt die Praxis mit der Atmung – da Geist und Atmung untrennbar miteinander verbunden sind.  ‘Der Geist reitet auf der Atmung’ (Upanishaden)

Durch sanfte Übungen wird der natürliche Atem tiefer und ruhiger – unausweichlich führt es in den gedankenlosen) Moment und zu sich selbst

 

Körperlich steht die Mobilisierung der Wirbelsäule im Mittelpunkt. Das Aufrecht sein ist das Privileg des Menschen. Angepasst an die individuellen Grenzen und Schwächen hat Yogas eine besonders positive Wirkung auf Rückenprobleme.

Die Wirbelsäule wird gleicher massen gestärkt und geschmeidiger –sie befindet sich  zentral im Körper,verbunden mit allen Systemen.

 

Hatha-Yoga

Das ist ein Überbegriff für Übungen mit der Atmung und dem Körper, wie auch für die vielen neuen Yoga-Bezeichnungen.'Ha' steht für das Aktive, Männliche und Solare –'Tha' für das Passive, Weibliche und Lunare – und Yoga verbindet diese beiden.

Die Übungen sind auf den energetischen, feinstofflichen Körper ausgerichtet, welche natürlich auch eine direkte Wirkung auf das Physische haben.

Es wird so angeleitet, dass niemand überfordert ist, aber auch nicht unterfordert – für das Bewahren der Essenz ist die Lehrperson zuständig.

Hatha-Yoga wirkt auf alles kräftigend, reinigend und harmonisierend.

 

Yoga-Shakti

Shakti ist die ewige, weibliche Ur-Energie – und ‘Alles ist Energie’ erkannte auch Albert Einstein. Wörtlich bedeutet Shakti ‘das Herz des Universums’ – womit der erste und entscheidende Schritt im Yoga, die Ausrichtung vom Geist, gegeben ist. Und natürlich ist es kein Zufall, dass das Herz in die Lungen eingebettet  ist.

 

Das Ziel des Körpers ist die Sicherheit – das Ziel des Geistes ist die Freiheit – und das Ziel des Herzens ist die Leichtigkeit.

 Yoga ist ein Weg als Ziel!