Es waren einmal zwei buddhistische Mönche auf Wanderschaft. Dabei waren sie strengen Regeln unterworfen wie im abgeschirmten Kloster. Jeglicher Kontakt mit Frauen, sei es mit Blick, Wort oder gar Berührung, war strengstens untersagt.

Auf ihrem Weg kamen sie an einen kleinen Fluss, der nach den vergangenen heftigen Regenfällen einen aussergewöhnlich hohen Wasserstand aufwies. Wild und tosend war das sonst recht friedliche Gewässer.

Da die beiden Mönche jedoch stark und gross gewachsen waren, wollten sie sogleich auf die andere Seite, als eine kleine zierliche Frau sie ansprach:

‚ Könntet ihr mir bitte auf die andere Seite des Flusses helfen? Ich schaffe es unmöglich alleine rüber und es ist ganz dringend.’

Da trug einer der Mönche die Frau auf seinem Rücken auf die andere Seite

und alle setzten ihren Weg fort.

Nach einer Weile platzte der andere Mönch heraus: ‚Ich bin völlig aufgebracht über dein schändliches Verhalten der Frau gegenüber – und noch mehr, dass du gleich gegen mehrere Regeln verstossen hast und nicht ein Wort der Reue von dir kommt!’

‚ Ich habe die Frau auf der anderen Seite wieder abgesetzt – aber du scheinst sie noch immer mit dir zu tragen...’

Loslassen

 

Andrea Arnold

041 670 02 87 / 079 341 59 67